Coaching – was ist das?

Ein guter Coach stellt die richtige Fragen. – So kommen die Lösungen des Klienten an die Oberfläche.  Das ist Coaching!

Ich bin überzeugt, dass jeder Mensch die Lösung für seine Herausforderungen bereits in sich trägt. Manchmal ist es nur kompliziert den Weg dorthin zu finden.

Impulse von außen helfen dann sich zu orientieren, seine Ressourcen zu nutzen und das eigene Ziel zu verfolgen. Die Antworten liegen bereits im Klienten. Ihm fehlen die passenden Fragen, um Zugang zu ihnen zu bekommen.

Meine Arbeitsweise…

…ist klientenzentriert – setzt also den Klienten und sein persönliches Anliegen ins Zentrum.

…ist systemisch – berücksichtigt die Umgebung und das Umfeld (System) des Klienten mit.

…ist ressourcenorientiert – sucht und nutzt die persönlichen Ressourcen des Klienten zur Lösung seines Anliegens.

Der Klient ist der Experte für sein Leben. Als Experte für den Prozess stehe ich ihm zur Verfügung. Wir bleiben auf Augenhöhe.

Ich setze eine Methodenmix aus verschiedenen psychologischen Ansätzen ein. Emotionen, Gedanken und Körperempfindungen werden bei der Arbeit verwendet. Dabei greife ich situationsgerecht auf das zurück, was mein Gegenüber gerade benötigt.

Die Berufs- und Ethikstandards …

…der deutschen Coachingverbände DVCT und DCV sind Grundlage meiner Arbeit.

Meine zertifizierte Ausbildung zum systemischen Coach entspricht den Richtlinien und Zulassungskriterien der Verbände. Regelmäßige Fortbildung und Supervisionen sind mir wichtig für die professionelle Entwicklung. Diskretion ist Grundvorraussetzung für mich.

Detaillierte Informationen zum Ablauf eines Coachings sende ich Ihnen gerne per Email zu. Oder Sie nehmen telefonischen Kontakt auf.

Coaching-Anlässe…

bei körperlichen Symptomatiken: 

(Ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht! Coaching ist keine Therapie!)     Kiefergelenksbeschwerden (CMD) | Nacken- und Rückenschmerzen | Kopfschmerzen | Tinnitus  |  Schwindel | Diffuse, langanhaltende Schmerzen | Schlafstörungen |  chronische Entzündungen…

bei beruflichen und privaten Themen:

Entscheidungsfindung  |  Neuorientierung | Zukunfts-/Karriereplanungen | Berufliche Herausforderungen | Zwischenmenschliche Konflikte | Familiäre Themen | Ängste und Unsicherheit | Krisen | Angestrebte Verhaltensänderungen (z.B. Ernährung, Bewegung)